UNSERE ANTWORT AUF DAS CORONAVIRUS: NÄCHSTENLIEBE FÜR DIE ARME

Veröffentlicht am 26/03/2020

Jeder weiß um das Thema der Coronavirus-Pandemie, die derzeit in der ganzen Welt grassiert. Seit dem 12. März verbleiben auf Anordnung der Regierung Perus unsere Schulen bis auf Weiteres geschlossen. Nichtsdestotrotz ist es wichtig, nicht in passive Untätigkeit zu verfallen, sondern weiterhin den Familien unserer Kinder zu helfen, die jede Hilfe so dringend benötigen.

Am Freitag, den 13. März, begannen die Lehrkräfte gemeinsam mit einigen Missionaren mehr als 200 Lebensmittelpakete für die bedürftigen Familien vorzubereiten. Diese wurden am Montag, den 16. März, in der Stadt Cuzco und Umgebung verteilt.

Wir sind sehr dankbar für die Mithilfe so vieler Helfer und Spender, die uns, obwohl sie selbst von großen Schwierigkeiten betroffen sind, so tatkräftig unterstützten. Gott segne Sie! Wir beten für Sie.

Insgesamt wurden 200 Lebensmittelpakete an über 150 Familien aus Cuzco verteilt; einige Familien erhielten aufgrund ihrer besonderen Bedürftigkeit gleich zwei Pakete. Bei der Verteilung halfen die Lehrkräfte unserer Schule sowie einige Missionare.