Dienerinnen der Armen der Dritten Welt:

Sie haben ein tiefes Gemeinschafts- und Gebetsleben, charakterisiert durch eine tiefe Liebe zur Hl. Eucharistie und zur Gottesmutter, ein tiefes sakramentales Leben, Dienst an den Armen, mit einer speziellen Hingabe für elternlose, verlassene und schwerkranke Kinder. Aber auch für die Armen der hohen peruanischen Kordillere, denen sie das Evangelium verkünden.

Ihren Dienst vollbringen sie in den verschiedenen Zentren:

 - Haus Nido Santa Teresa in Cusco, welches armen Kleinkindern und Kindern mit körperlicher oder geistiger Behinderung ein Zuhause schenkt. Auch wird den heranwachsenden Mädchen eine gesunde Atmosphäre der Gemeinschaft angeboten.

- Haus Nido Santa Teresa de Jesús in Lima. Es befindet sich in der Hauptstadt Perus und ermöglicht armen Kindern, die aus den Anden herabsteigen und dort schwierige chirurgische Operationen erwarten, eine Bleibe.

- Auch gibt es Missionsstationen in verschiedenen Bergdörfern der hohen Kordilleren von Peru (Cusibamba, Punacancha, Rumichaca), wo die Schwestern Suppenküchen für Kinder und Altengruppen betreuen, Katechesen geben und auf die Sakramente vorbereiten sowie andere Bergdörfer geistig betreuen und Religionsunterricht erteilen.

Kontaktadresse: hermanasm.s.p.peru@gmail.com

This content is not empty !

This content is not empty !